Professionelle Zahnreinigung | Das musst du alles wissen

Professionelle ZahnreinigungZähneputzen gehört zum Alltag. Aber eine professionelle Zahnreinigung? Macht es überhaupt Sinn, eine professionelle Zahnreinigung zu machen oder ist alles nur überbewertet?

Egal wie gut und gründlich man sich die Zähne putzt – zu einer professionellen Zahnreinigung sollte man nicht abgeneigt sein!

Hier gilt: Lieber zu viel als zu wenig. Denn an bestimmte Stellen kommen wir selbst mit der besten Zahnbürste und der besten Zahnputztechnik nicht hin. Auch bei einer sorgfältigen und regelmäßigen Zahnfleisch– und Zahnpflege kommt man nicht in jeden Winkel. Gerade wenn man bereits Zahnfleischtaschen hat, wo sich Essensreste schneller ablagern.

Wie sinnvoll ist eine professionelle Zahnreinigung?

Du liebst es, schöne Zähne zu haben und zeigst gerne dein strahlendes lächeln? Dann lohnt sie die professionelle Zahnreinigung bereits für dich. Sie kann sogar so eine aufhellende Wirkung haben, dass eine Zahnaufhellung vermieden werden kann. Aber die weit wichtigeren Gründe als ein schönes Lächeln ist natürlich die Gesundheit der Zähne und des Zahnfleisches.

Natürlich steht an erster Stelle die eigene Mund- und Zahnpflege, die man durch regelmäßiges putzen selbst erreicht. Jedoch bleiben auch dann Verfärbungen und Verunreinigungen übrig, die sich nicht zu 100 Prozent entfernen lassen. Kleine Zahnlücken oder Zahnzwischenräume werden vielleicht überhaupt nicht erreicht. Dort können sich Essensreste ablagern.

Bei unregelmäßigem Zähneputzen kann noch dazu kommen, dass sich an manchen Stellen Plaque (Zahnbelag). Da freuen sich die Bakterien drauf. Unbehandelt kann dies zu Karies zu einer Parodontitis führen.

Durch eine professionelle Zahnreinigung können diese Ablagerungen (Plaque) und die Zahnfleischtaschen und Zahnfleischzwischenräume entfernt werden. Auch Zahnstein kann gründlich entfernt werden. Dadurch werden die Zähne geglättet und strahlen wieder in einem helleren Weiß.

Wichtig ist aber auch, dass Mundkrankheiten wie Karies oder entzündete Zahnfleischtaschen durch eine professionelle Zahnreinigung vielleicht gar nicht erst zustande kommen.

Professionelle Zahnreinigung, wie oft machen?

Je nachdem, wie gründlich man sich die Zähne selbst putzt, empfiehlt es sich, eine professionelle Zahnreinigung ein- bis zweimal pro Jahr zu machen. Ausnahme ist es natürlich immer dann, wenn das Parodontitis-Risiko hoch ist. Solche Fragen müssen dann mit dem Zahnarzt besprochen werden.

Mittlerweile gibt es auch gesetzliche Krankenkassen, die die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung teilweise oder vielleicht sogar ganz übernehmen. Zahlt die Krankenkasse nicht, muss der Patient natürlich selbst für die Kosten aufkommen.

Die Kosten für eine Behandlung betragen etwa zwischen 50 und 120 Euro, können gegebenenfalls aber auch etwas abweichen. Wer eine zusätzliche Zahnzusatzversicherung abgeschlossen hat, kann sich freuen. Denn dort sind meistens 1 bis 2 professionelle Zahnreinigungen pro Jahr mit dabei.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Die Dauer der Behandlung hängt natürlich vom Aufwand ab. Bei einem Patienten muss mehr gereinigt oder eine andere Methode angewendet werden, als bei anderen Patienten.

In der Regel dauert eine Behandlung aber zwischen 45 und 60 Minuten und hängen unter anderem von der Dauer der Behandlung ab.

So läuft die professionelle Zahnreinigung ab

  • Im ersten Schritt werden die Zähne eingefärbt. Dies dient dazu, um Plaque und Zahnstein sichtbar zu machen. Anhand der Färbung erkennt der Zahnarzt, welche Zähne wie behandelt werden müssen.
  • Im zweiten Schritt kann der Zahnarzt alle betroffenen Stellen von Zahnstein befreien. Dies macht er mit den verschiedenen Instrumenten.
  • Anschließend werden die Zähne mit Airflow-Pulverstrahlgerät gesäubert. Die Zahnverfärbungen werden ebenfalls entfernt und die Zähne mit Wasser gereinigt.
  • Nach der Reinigung der Zähne werden die freiliegende Zahnhälse und die feinen Risse innerhalb der Zahnsubstanz mit einer Spezialpaste poliert und versiegelt.
  • Als letzter Schritt folgt eine Fluoridierung der Zähne. Dazu wird ein Fluorid-Gel aufgetragen, der vor Karies und vor Neubildung von Belägen schützen soll.
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Leave a Reply

Ich akzeptiere